Wednesday Walks: 6 – Am Müggelsee

Wednesday Walks: 6 – Am Müggelsee

Für diesem Mittwoch Anfang Januar ist Schneeregen – mit Betonung auf Regen – bei Temperaturen knapp über null Grad angesagt. Wahrlich kein Wetter, um eine ausgedehnte Tagestour ins Brandenburger Umland zu unternehmen. Doch mein Wander-Ego scharrt innerlich mit den Hufen und will raus! Auch wenn es den ganzen Tag durchnieseln wird. Also muss ein Kompromiss her in Form einer kürzeren Tour, deren Ausgangspunkt gut und halbwegs flott erreichbar ist.

„Wednesday Walks: 6 – Am Müggelsee“ weiterlesen

Wednesday Walks: 5 – Durchs Briesetal

Wednesday Walks: 5 – Durchs Briesetal

Mitte Dezember mache ich mich auf den Weg in den Norden. Am S-Bahnhof Karow schwinge ich mich in die Regionalbahn und steige am Bahnhof Wensickendorf aus. Der Weg führt mich ein kleines Stück entlang der Hauptstraße durch den eher unspektakulären Ort. Die hübsche Feldsteinkirche aus dem 15. Jahrhundert indes kann sich sehen lassen!

„Wednesday Walks: 5 – Durchs Briesetal“ weiterlesen

Wednesday walks: 3 – Mystische Stimmung am Liepnitzsee

Wednesday walks: 3 – Mystische Stimmung am Liepnitzsee

Ende November mache ich mich morgens auf den Weg in den Berliner Norden. Am S-Bahnhof Karow steige ich in die Regionalbahn 27, besser bekannt als Heidekrautbahn. Am Bahnhof Wandlitz steige ich aus. Heute ist ein kühler, trüber und nebliger Tag bei überschaubaren null Grad. Obwohl ich kleidungstechnisch gut gerüstet bin, kriecht die feuchte Kälte gefühlt in alle Knochen.

„Wednesday walks: 3 – Mystische Stimmung am Liepnitzsee“ weiterlesen

Das Ende der Ausrede – zur Nachahmung empfohlen!

Das Ende der Ausrede – zur Nachahmung empfohlen!

Vielleicht erinnert ihr euch noch an meinen Kaffeebericht vom letzten Jahr. Nein? Dann gerne hier entlang. Bloggerkollege Tom von Coffeenewstom hat meine Anregung jetzt aufgegriffen und sich ebenfalls einen faltbaren Mehrwegbecher für sein Lieblingsgetränk zugelegt. Hier ist sein interessanter und lesenswerter Beitrag dazu:

Die Lösung für ein Luxusproblem – oder doch mehr? Aber der Reihe nach: auf die Idee gebracht hat mich nämlich meine Blogger-Kollegin Elke von „…

Keine Ausreden mehr! Der Klappbecher für Unterwegs…

Wednesday walks: 2 – Von Lübars durch die Eichwerder Moorwiesen

Wednesday walks: 2 – Von Lübars durch die Eichwerder Moorwiesen

In diesen Mittwoch Mitte November passt aus mehreren Gründen kein Ganztagesausflug ins Umland in meinen Tagesablauf. Raus will ich trotzdem. Und so nehme ich die S-Bahn bis hoch in den Berliner Norden und wechsele an der Station Waidmannslust in den Bus, der mich nach Alt-Lübars bringt.

„Wednesday walks: 2 – Von Lübars durch die Eichwerder Moorwiesen“ weiterlesen

Wednesday walks: 1 – Von Potsdam nach Caputh

Wednesday walks: 1 – Von Potsdam nach Caputh

An einem sonnig-kalten Mittwochmorgen Anfang November starte ich zu meinem ersten wednesday walk. Für den Anfang habe ich mir eine recht kurze Strecke ausgesucht, die zudem auch von der Berliner Innenstadt aus relativ schnell zu erreichen ist.

„Wednesday walks: 1 – Von Potsdam nach Caputh“ weiterlesen

Wednesday walks – Prolog

Wednesday walks – Prolog

Ging es um das Bundesland, das Berlin aus allen Himmelsrichtungen umzingelt, hörte man von mir bisher Sprüche à la „Brandenburg schaue ich mir genauer an, wenn ich alt bin.“ Als geflügeltes Wort für bestimmte Landschaften durfte auch gerne die Formulierung „Sieht aus wie in Brandenburg“ herhalten. Und das war nicht als Kompliment gemeint. Wer hier schon länger mitliest, kann ein Lied davon singen.

„Wednesday walks – Prolog“ weiterlesen

Ramsau/Garmisch: Tage 14 bis 18 – Ende gut, alles gut

Ramsau/Garmisch: Tage 14 bis 18 – Ende gut, alles gut

Tag 14: Heute laufen wir am späteren Vormittag bei dramatisch bewölktem Himmel von zuhause aus los. Uns ist nach einem gemächlichen Tag. Und so wählen wir eine moderate Wanderstrecke, die am Fuße des Wank startet.

„Ramsau/Garmisch: Tage 14 bis 18 – Ende gut, alles gut“ weiterlesen

Ramsau/Garmisch: Tag 13 – Kuhflucht

Ramsau/Garmisch: Tag 13 – Kuhflucht

Heute erwartet uns ein sonniger Tag mit angenehmen 19 Grad. Doch bevor wir unserem Tatendrang nachgeben, will ich mir noch schnell eine Ladung Latte Macchiato beim Alimentari in der Ludwigstraße zum Mitnehmen besorgen. Dort wurde ich bereits gestern gut verköstigt.

„Ramsau/Garmisch: Tag 13 – Kuhflucht“ weiterlesen