Sevilla – Von Ufer zu Ufer

Sevilla – Von Ufer zu Ufer

18. November 2021

Meine heutige Tour startet auf „meiner“ Seite des Guadalquivir, dem Stadtviertel Triana mit seinen bunten Häusern und historischen Kirchen. Triana ist einer der ältesten Stadtteile Sevillas. Er steht für die Tradition der Seefahrer und Töpfer und gilt als Geburtsstätte des Flamencos. Seinen modernen Touch verleiht ihm sein Ruf als quirlige Ausgehmeile.

„Sevilla – Von Ufer zu Ufer“ weiterlesen

Málaga – Summer reloaded

Málaga – Summer reloaded

9. – 10. November 2021

Für zweieinhalb Wochen entfliehe ich Mitte November dem deutschen Herbst. Auf nach Andalusien! Die Airline mit dem Kranich bringt mich via Frankfurt nach Málaga. Pünktlich und unspektakulär lande ich am Nachmittag im Süden Spaniens. Dort erwarten mich Sonne und 20 Grad.

„Málaga – Summer reloaded“ weiterlesen

Arles – Adieu!

Arles – Adieu!

7. Oktober 2021

Na, das habe ich ja echt verbockt. Ist mir doch tatsächlich der letzte Tag in Arles durch die Lappen gerutscht! Keine Stichworte zur rechten Zeit – kein Inhalt. Und da die Reise nun schon ein paar Monate her ist, erinnere ich mich an diesen Tag nur noch in den Grundzügen. Na, egal. Wird das hier eben zur Abwechslung mal ein ungewohnt kurzer Beitrag. Knackig sind sie ja hoffentlich alle 😎.

„Arles – Adieu!“ weiterlesen

Avignon – Von Brücken und Päpsten

Avignon – Von Brücken und Päpsten

6. Oktober 2021

Der Heilige Bernard hat ganze Arbeit geleistet. Zwar springe ich noch lange nicht wieder herum wie ein junges Reh. Doch wenn ich langsam gehe, klappt es weitgehend schmerzfrei. Einem Ausflug nach Avignon steht also heute nichts mehr im Wege!

„Avignon – Von Brücken und Päpsten“ weiterlesen

Arles – Was für ein Theater!

Arles – Was für ein Theater!

5. Oktober 2021

Gestern habe ich euch etwas verheimlicht. Auf dem Weg zur Van Gogh Stiftung habe ich mir auf unerklärliche Weise eine heftige Zerrung in der rechten Wade zugezogen. Die Ruhephase über Nacht hat nur unwesentlich zu einer Besserung beigetragen. Und so plagt mich auch heute Morgen ein stechender Schmerz bei jedem Schritt.

„Arles – Was für ein Theater!“ weiterlesen

Arles – Zu(t) alors!*

Arles – Zu(t) alors!*

4. Oktober 2021

Vor dem Frühstück muss ich raus, um mir ein frisches Baguette zu besorgen. Der Regen hat zwar aufgehört, hat aber einen ordentlichen Temperatursturz verursacht. Feucht-kühle 13 Grad schlagen mir entgegen, als ich vor die Haustüre trete. Der Wind pfeift ebenfalls noch ordentlich um die Ecke!

„Arles – Zu(t) alors!*“ weiterlesen