Auch heute schüttet der Himmel eine ordentliche Portion Sonne über uns aus. Ordentlich abgefüttert stapfen wir über den stählernen Schwan rüber in die City. Wir lassen uns durch die coole Witte de Withstraat treiben, biegen in den Eendrachtweg ein und streben immer entlang an Grünstreifen und Kanälen dem architektonischen Highlight des heutigen Tages zu. Der Hauptbahnhof ist wahrlich eine Augenweide! Lange musste die Stadt eine fette Baustelle ertragen, aber seit 2014  bereichert seine Optik nun diesen Teil der Stadt. Weiter geht’s über den Schouwburgplein in Richtung Shopping- Mekka. Die Lijnbaan, erste autofreie Einkaufsstraße Europas aus den 1950er Jahren, geht über in die tiefergelegte Beurstraverse. Wir ignorieren natürlich die unzähligen Geschäfte und erfreuen uns an den Gebäuden und der quirligen und dennoch entspannten Atmosphäre. Für den Rückweg nehmen wir für ein Stückchen die Tram und kommen doch am Ende des Tages auf stramme 14 km Fußweg. Wir fahren an unserem Domizil vorbei noch etwas weiter in den Süden und beglücken unseren missmutigen Reisebegleiter (ihr kennt ihn schon von unserem letzten Paris- Trip) mit einer Moschee. Soll er sich ruhig mal in Sachen religiöser Toleranz üben 😀.

 
Schwanenumfeld

 

Linien ziehen

 

Darauf warte ich noch

 

Eben

 

Kun(st)erbunt

 

Stadtansichten

  

Kirche goes Kubus

 

Glänzend abfahren

 

Haupt.Bahn.Hof

 

Tunnelblick

 

Spiegeln, Spieglein …

 

Wilde Mischung

 

Schöner shoppen

 

Verbogen

 
Interkulturelle Toleranz üben

 

2 Gedanken zu “Rotterdam – charmante Stadt mit großem Bahnhof

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s